BERATUNGEN


Ich berate dich gerne ganzheitlich zu diesen Themen: 


  • gesund werden und gesund bleiben, nur wie?

  • Beratung zum Thema "Frauenbeschwerden". Unterstützung mit Heilpflanzen bei hormonellem Ungleichgewicht und während der Zeit in den Wechseljahren sowie in der Menopause
  • Beratung zum Thema "Schilddrüsenunterfunktion natürlich behandeln" mittels Pflanzenmedizin
  • Geistig-Seelischer Aspekt der Disharmonie/Kranksein anschauen (Ursache) und ERKENNEN. Im zweiten Schritt Möglichkeiten aufzeigen, um eine Veränderung zu erzielen durch BEWUSST-WERDEN der Ursache. 
  • Darmgesundheit / Entgiftungskur zum Beispiel nach einer Antibiotika-Kur oder nach einer Operation oder bei Depressionen, Burnout, Immunschwäche
  • was machen bei Arthrose und Schmerzen im Bewegungsapparat? 
  • Unterstützung mittels Hormonyoga bei Beschwerden in den Wechseljahren
  • Pflanzenheilkunde (Knospenpräparate, Urtinktur, Salben, Öle sowie Tees) wie unterstütze ich meine Heilung mittels Pflanzenmedizin?


Mehr dazu:


Unter der Pflanzenheilkunde (Phytotherapie) versteht man die Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen durch Pflanzen, Pflanzenteile und deren Zubereitungen (Pulver, Tee, Extrakt, Tinkturen oder Salben). 

Die Phytotherapie gehört zu den ältesten Heilverfahren überhaupt. Seit Menschengedenken werden Pflanzen zur Heilung verwendet. Die Tradition reicht zurück bis in die Steinzeit und ist im Altertum verbunden mit so berühmten Namen wie Hippokrates, Hildegard von Bingen oder Paracelsus (Theophrastus Bombastus von Hohenheim).


Die Gemmotherapie ist (Knospe) macht das Lebendigste der Pflanzen als Heil- und Regenerationskraft für den Menschen nutzbar. Die Tinktur wird ausschliesslich aus frischen knospen hergestellt, in denen die höchste Potenz an Vitalität vorhanden ist. Die Gemmotinktur wirkt reinigend, ausleitend und regulierend.


So kann eine Behandlung während einer Entzündung oder Infektion sowie nach einer Antibiotikatherapie sehr erfolgreich sein. Bei vielen so genannten Funktionsstörungen wie Menstruations- und Wechseljahrbeschwerden, Bronchitis, Entzündungen akut oder chronisch, Schlafstörungen, Allergien oder Heuschnupfen kann die Behandlung mit gemmotherapeutischen Arzneimittel und anderen Heilpflanzen eine Harmonisierung im Körper bewirken.


Frauenbeschwerden

Unterstützung mittels Pflanzenmedizin


Viele Frauen denken, Wechseljahrsbeschwerden hätten nur mit einem Mangel an Östrogenen zu tun. Progesteron spielt eine mindestens genauso große Rolle und ist oft deutlich früher im Mangel. Neben den beiden Hormonen als Einzelspielern ist auch das Verhältnis zueinander von großer Wichtigkeit. Progesteron hat eine entwässernde Wirkung und wirkt sich positiv auf die Gemütsverfassung und die Knochen aus (Osteoporose Prävention). Außerdem hat es eine schützende Wirkung auf die Gebärmutterschleimhaut und viele weitere Vorteile. Das Progesteron kann gut sehr gut als pflanzliches Mittel - zum Beispiel als Mönchspfeffer - eingenommen werden. Viele weitere Pflanzen stehen den Frauen bei Beschwerden in den Wechseljahren zur Verfügung, wie zum Beispiel: Mönchspfeffer, Traubensilberkerze, Frauenmantel, Johanniskraut, Rotklee, Salbei, Schafgarbe, sibirischer Rhabarber und viele weitere. 


Wenn du eine Beratung möchtest, dann melde dich bei mir. Ich freue mich auf dich.


Eine Sitzung à 60 Minuten CHF 80.00.

Eine Sitzung à 30 Minuten CHF 40.00.